Papers, Please

Der Grenzposten-Simulator „Papers, Please“ erklärt wenig. Du wurdest per Los dazu bestimmt, die Grenze des fiktiven Landes Arstotzka zu überwachen, deine Familie wird von den Autoritäten umgesiedelt, du gehst zur Arbeit – so heisst es lapidar.