Komplexität

Ebow ist angetreten, um aufzuräumen. Mit Klischees über muslimische Frauen, mit dem Leitkultur-Bullshit, mit dem Kapitalismus, mit Asyl1. Dicke Bretter, aber die selbsternannte „Frida Kahlo der Strassen“ hat Feuer & Flow & und abwechslungsreiche, feine Beats zur Seite.

Das beste Deutschrap-Album 2017 ist ein feministisches.

Offizielle Webseite / Apple Music / Spotify


  1. Das Wort „Asyl“ im gleichnamigen Song klingt wie ein Hilferuf. Und wie eine Pegida-Sirene. Kunststück! 

Either/Or

„Either/Or“ ist ein Triumph der Lo-Fi-Indie-Produktion, das traurigschönstmögliche Singer-Songwriter-Album (und 2017 20 Jahre alt geworden1).

Kein Song auf diesem Album, der in seiner rauen, zarten Seligkeit nicht zum niederknien ist2. Keine Platte für eine einsame Insel, die Platte ist eine einsame Insel.


  1. Natürlich begleitet von einer Remaster-Deluxe-Edition, natürlich, die glücklicherweise nichts kaputt macht. 
  2. OK, „Rose Parade“ finde ich nur sehr, sehr gut. 

Wallflower

Wie leichtfüssig-organisch ein einziges Lied nacheinander durch die Stile Folk, Soul & Jazz tauchen kann, beweist „Eye To Eye“, das brillante Eröffnungsstück von Jordan Rakei´s „Wallflower“. Die folgenden Stücke bewegen sich meist in klarer abgesteckten Genre-Grenzen, aber das tut dem Genuss dieses extrem elegant arrangierten Albums kaum einen Abbruch.

“Wallflower“ auf Bandcamp kaufen / Jordan Rakei: Offizielle Website / Apple Music / Spotify

I tell a fly

Das zweite Album des britischen Pianisten und Sängers Benjamin Clementine ist eine frustrierende Erfahrung, und das ist Absicht:
Balladeske Schönheit wird, kaum etabliert, von Hörspiel-Schnipseln unterbrochen und mit Hilfe kontrastierender Rhythmen und Chöre versenkt – ein Musical auf der Titanic.

Love what survives

Mount Kimbie mögen sich eine Band1 nennen, aber sie bringen keine Alben raus, sondern Sampler. Tolle Sampler, voll mit feinem Electronic-Groove, Wirrem, Schönem, aber was bleibt von den bisher drei durchaus ausführlich2 belauschten Veröffentlichungen? King Krule´s bester Song seit dem Debüt3, James Blake´s bester Song seit seinem Debüt4, aber wer zum Teufel ist Mount Kimbie?

Apple Music / Spotify / Offizielle Website


  1. „Mount Kimbie ist eine britische Minimal-Band“ — Mount Kimbie – Wikipedia 
  2. und mit Genuß! 
  3. „Blue Train Lines“ 
  4. „We go home together“